Schnelle Tore und Pech!

Schnelle Tore und Pech!

Bericht vom 20.09.2021
zugeordnet zu: KM/RES

In dieser Partie waren die Rollen schnell verteilt. Einen Eckball flach in den Rückraum der Gaflenzer versenkt der Kienberger Legionär bereits in der 4. Minute. Der zweite Treffer nach 22 Minuten brachte bereits die Vorentscheidung. Dem noch nicht genug, schossen die Gastgeber mit der selben Eckballvariante das 3:0 vor dem Pausenpfiff. Mit den beiden Treffern in der zweiten Halbzeit fiel das Endergebnis einfach zu hoch aus. Denn könnte man meinen, dass die Gäste hier gar nicht vorhanden waren, so stimmte dies nicht. Entgegen der Vorwoche spielte der SVG vielfach sehr gefällig bis in den Strafraum. Die Offensivkräfte Matthias Kühnl, Anton Klinserer und Julian Englisch hatten absolut gute Szenen. Letzterer setzte einen sehenswerten Fallrückzieher an die Latte. Dazu kamen auch noch 2 Stangenschüsse. Wenn man resümiert und die 3 vermeidbaren Tore mit den 3 Aluminiumtreffern aufrechnet, wäre ein durchaus positives Ergebnis möglich gewesen.

Es ist halt ein Fußball- und kein Hätti-Wari-Wäri-Spiel. So geht es nach 7 Herbstrunden mit 2 Punkten in das spielfreie Wochenende. Es gilt dabei Kräfte zu sammeln, fleißig zu trainieren und gestärkt in die nächsten Spiele zu gehen. Im ersten Spiel nach der Pause wartet mit dem FC Ertl sogleich der nächste Titelaspirant.

AUFSTELLUNG:
A. Dornauer, N. Schnetzinger, J. Bichlbauer (73. S. Ghandali), G. Bichler, G. Hochbichler, M. Kühnl (88. M. Kern), M. Stütz (23. L. Schachinger), P. Brenn, B. Brenn, J. Englisch (73. J. Marjanovic), A. Klinserer; R. Wöhrenschimmel

Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen