SVG – FC Hollenstein  1:1 (0:1)

SVG – FC Hollenstein 1:1 (0:1)

Bericht vom 17.10.2021
zugeordnet zu: KM/RES

Unglückliche Punkteteilung – Sieg war greifbar nahe!

Vorweg war der Gegner schwer einzuschätzen. Dem Sieg der Hollensteiner in der Vorwoche gegen Kienberg stand eine klare Niederlage des SVG in Aschbach entgegen. Somit war Vorsicht geboten.

Vom Anstoß weg drückten die Gaflenzer auf das gegnerische Tor und ließen den Gästen absolut keinen Raum und Ball. Mit Kombinationsfußball über die Seiten stieß man immer wieder in den Strafraum vor. So lag der Führungstreffer in der Luft. Die Abschlüsse von Hannes Klinserer – an diesem Tag der Beste am Platz – und Julian Englisch fanden leider nicht ins Tor. 2 Mal verfehlte der Ball das Ziel, 2 Mal wehrte der Gästetormann bravourös ab und einmal springt der Ball von der Latte an die Torlinie und wieder raus. In diesen 20 Minuten hätte die Entscheidung bereits fallen können, jedoch kam es wieder einmal anders. Nachdem der erste Angriff der Hollensteiner in der 25 Minute bereits entschärft schien, ließ ein schwerer Fehler beim Rausspielen den Gästestürmer allein auf das Tor laufen und schon war der Spielverlauf völlig auf den Kopf gestellt. Dies hemmte aber nur kurz die Spielfreude der Heimischen. Mit dem 0:1-Rückstand ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Gaflenz drückte auf den Ausgleich, vorerst jedoch ohne Erfolg. Auch ein unnötiger Ausschluss, eine halbe Stunde vor Ende, änderte an der Überlegenheit der Gaflenzer nichts. Nach einigen Torraumszenen, versenkte Anton Klinserer den Ball mit einem Prachtschuss von der Strafraumgrenze ins Kreuzeck. Endlich der mehr als verdiente Ausgleich. Der SVG wollte jetzt den Sieg, aber das Glück stand an diesem Tag auf Seiten der Hollensteiner. Zuerst findet ein Freistoß von Niclas Schnetzinger – wieder Lattenpendler auf die Torlinie und raus – nicht ins Tor, und später hielt der Hollensteiner Torwart bei einem Schuss von Hannes Klinserer noch irgendwie den Fuß hin. Am Ende nutzten die Gäste zweimal die freien Räume, aber der super agierende SVG-Tormann Sebastian Üblacker parierte und sicherte das für die Gäste sehr schmeichelhafte Unentschieden. Feierten die Gaflenzer in der Vergangenheit jeden Punkt, so waren sich Spieler, Betreuer und Zuschauer über die verlorenen Punkte einig.

Schade, in diesem Spiel war der SVG – wie bisher noch nie – über die gesamte Spieldauer in allen Belangen überlegen und hätte sich den Sieg mehr als verdient. Leider wollte Fortuna die Gaflenzer (noch) nicht jubeln sehen. 

AUFSTELLUNG:
S. Üblacker; N. Schnetzinger, J. Bichlbauer, L. Schachinger, S. Rettensteiner; H. Klinserer, M. Lucic, M. Kühnl (58. P. Brenn), J. Englisch; A. Klinserer (79. S. Ghandali), G. Bichler,
M. Studirach, C. Wallner, J. Marjanovic, M. Kern
Trainer: Franz Schachinger

Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen