Gerechte Punkteteilung in Opponitz!

Gerechte Punkteteilung in Opponitz!

Bericht vom 22.03.2022
zugeordnet zu: KM/RES

In dieser Partie wurde offensichtlich, dass man einige Zeit kein Spiel mehr bestritten hat. Beide Mannschaften agierten auf dem holprigen Boden nicht gerade mit technischem Feingefühl. Die Gastgeber konnten im ersten Spielabschnitt mehr Spielanteile für sich verbuchen, jedoch ohne zwingende Chancen herauszuspielen. Neben ein paar Schüssen musste unser sehr sicher spielende Goalie Sebastian Üblacker einmal in höchster Not eingreifen, dabei nahm er den auf ihn zulaufenden Stürmer bravourös den Ball vom Fuß. Für den SVG blieben außer ein Freistoß in die Mauer und ein geblockter Schuss vom Fünfer ebenfalls die Torszenen aus. So war der 0:0 Pausenstand die logische Folge.
Die zweite Halbzeit ergab ein ähnliches Bild. Gaflenz konnte auch hier die Fehler beim Herausspielen nicht abstellen, wodurch die Opponitzer immer wieder Räume für schnelle Vorstöße vorfanden. So entstand auch der Führungstreffer für die Heimischen aus einem Einwurf des SVG. Mit einer schnellen Drehung und einem satten Schutz unter die Latte vermutete man die Entscheidung. Doch der SVG stemmte sich dagegen und versuchte vorerst sein Glück mit hohen Bällen in die Spitze. Luboslav Kopal war leider 2mal vom Sechszehner und einmal alleine auf das Tor zulaufend nicht erfolgreich. In der 78. Minute war es aber dann soweit, indem sich Hannes Klinserer gegen 2 Abwehrspieler durchsetzte und Luboslav Kopal den Ball servierte. Dieser umkurvte den Gästegoalie und schoss den verdienten Ausgleich. In den letzten Minuten passierte dann auf beiden Seiten nichts mehr.

Insgesamt ein Punkt mit dem man leben kann. Die spielerische Linie fehlte an diese Tag und kräftemäßig ist man noch nicht in der Herbstverfassung. Da gilt es sich in den nächsten Runden zu verbessern.

AUFSTELLUNG
S. Üblacker, N. Schnetzinger, J. Bichlbauer, H. Klinserer (78. D. Schippany), L. Kopal, J. Sipos, M. Stütz, D. Dusika, B. Brenn (69. L. Schachinger), A. Klinserer, M. Lucic (69. P. Brenn); M. Auer, J. Marjanovic, F. Hirtenlehner

Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen