Historisches 7:0 in Strengberg

Historisches 7:0 in Strengberg

Bericht vom 02.04.2024
zugeordnet zu: KM/RES

RES:
Die RES begann ambitioniert gegen Strengberg – es gelang rasch das wichtige 1:0 durch Maderthaner Florian. In Folge wurden die Strengberger stärker und erspielten einige Chancen – die sehr gute Verteidigung um Kapitän Studirach hielt aber stand. In der 2ten Hälfte dann der kurzzeitige Ausgleich zum 1:1. Kellnreitner Philipp hat dann schon die Chance zum 2:1 für Gaflenz – leider aus kurzer Distanz vergeben. Nach einem Pass von Marijanovic Josip macht dann Hirtenlehner Matthias den Sack zu und erhöht zum 2:1 Endstand für Gaflenz.

 

KM:
Die KM sollte an diesem Nachmittag befreit aufspielen und endlich den langersehnten Sieg einfahren. Beide Teams spielten von Anfang an nicht zurückhaltend und fanden die ersten Halbchancen vor. Englisch Julian fand für den SV Gaflenz jedoch den besseren Start, setzt sich im 1 gegen 1 durch und bringt den SV Gaflenz in Führung. Strengberg – davon unbeeindruckt – erhöhte den Druck im Mittelfeld, fand aber ihren Meister stets in der (auch an diesem Tag) sehr kompakten 4er Kette um Kapitän Stütz. So vergab Strengberg noch eine gute Chance auf den Ausgleich – im Gegenzug erhöht Gaflenz auf 2 zu 0. Heute wollte Gaflenz aber mehr (vergab man doch 1 Jahr zuvor 3 Punkte durch späte 2 Gegentreffer in Strengberg).

Mit langen Bällen aus der Defensive und kurzen Pässen aus dem erstarkten Mittelfeld (Rezo Mario ist endlich wieder im Team) erspielte man Chance um Chance. Das Ergebnis lässt sich sehen: 7:0 in Strengberg durch 2 Tore von Englisch Julian, 3 Tore von Radoslav Valentin und je 1 Tor von Boris Slahor und Kern Michael.

Das Ergebnis ist zwar in Summe zu hoch, der Sieg jedoch mehr als verdient. Das Team konnte endlich zeigen, was in ihr steckt. Von Tormann Üblacker bis zu den Stürmern konnten alle Spieler überzeugen. Brenn Benedikt ist dabei noch besonders hervorzuheben – ein makelloses Spiel mit übersichtlichen Pässen in die Offensive!

Gratulation an die Mannschaft – nächste Woche versucht man hier anzuschließen – am Samstag kommen die 5t platzierten Steinakirchner nach Gaflenz.

 

Nach dem Sieg der U10 am Vormittag konnte der SV Gaflenz den 3ten Sieg an diesem erfolgreichen Samstag feiern.

Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen